Zeitmanagement

Wenn wir uns die Zeit nehmen um uns mit Zeitmanagement zu befassen, dann geht es neben der „Technik“, immer auch darum sich seiner Selbst bewusst zu werden und herauszufinden:

1. wer bin ich
2. wozu mache ich, was ich mache und
3. was ist mein Ziel, was ist meine Aufgabe

Um wirklich kreativ und erfolgreich zu handeln, muss das Ziel klar sein.

Wenn Sie kein Ziel haben, nicht wissen wohin Sie wollen, dann können Sie, um im Bild zu bleiben, nicht wirklich die Segel setzen um den Wind auszunutzen, denn Sie wissen nichts vom Ziel. Erst wenn Sie wissen, dass Sie auf einer Nordseeinsel ankommen wollen, dann können Sie die Segel so ausrichten, dass der Wind Sie dorthin bringt. Dann haben Sie den nötigen Schwung und die nötige Kraft.

Wenn wir uns mit Zeitmanagement beschäftigt, höre ich immer wieder den Satz, „ich habe keine Zeit“. Nun das stimmt nicht, denn jeder Mensch hat gleichermassen viel Zeit, es ist nur die Frage, wofür jeder seine Zeit nutzt. Da sind wir wieder bei der Frage, wo will ich hin, was ist mein Ziel.

Wir erarbeiten gemeinsam, was Sie in den nächsten 1-5 Jahren erreichen wollen und wie die einzelnen schritte aussehen können, um das Ziel sicher zu erreichen

Im Weiteren geht es um Techniken wie:

1. Pareto-Prinzip
2. Aufschieberitis und Arbeitssucht
3. Bewusstsein über die eigene Zeitnot
4. Zeitphilosophisches wie: was ist Zeit eigentlich und wo bleibe ich, wenn ich schon wieder planen soll?
5. Klarheit über die eigenen „Zeitfallen“, was muss, was will ich tun?
6. Planen aber nicht verplanen
7. Was ist dringlich, was ist wichtig und kann ich etwas delegieren?
8. was tue ich, wenn ich in Zeitstress gerate?

Nehmen Sie hier teil, bevor Ihnen alles über den Kopf wächst!

Advertisements