Was ist Coaching und wie hilft es mir im Alltag?

Seminarreihe, 4 – 5 Abende

Coaching ist in aller Munde, aber was ist das genau und ist das etwas für mich?

Kann ich dadurch Unterstützung und Klarheit in meinem persönlichen Alltag bekommen?

An diesen Abenden wollen wir die wichtigsten Begriffe und Unterscheidungen im Coaching kennen lernen und ganz konkret für den eigenen Alltag wirksam werden lassen.

Coaching meint Begleitung und das ist es auch. Wir hinterfragen unser alltägliches Tun und Handeln, vor allem auch unsere Gedanken und Meinungen, die wir über die Dinge haben. Der komplexe Alltag lässt uns dazu meistens nicht die Zeit, so wollen wir uns an diesen Abenden den Raum nehmen für Reflexion und Neuausrichtung.

Wenn Coaching in der Tiefe verstanden und konsequent im täglichen Leben angewendet wird, dann sind ganz neue Erfahrungen möglich. Es geht immer darum, das Leben mehr als Tanz und Spiel zu erleben denn als Wettkampf und Last.

Inhalte der einzelnen Abende:

• Wie steuern meine Ziele mein Leben und was ist, wenn ich keine Ziele habe? Brauche ich überhaupt welche oder engen sie mich ein?
• Fehler und Misserfolge – oder Ereignisse oder Ergebnisse? Wie beeinflussen und manipulieren mich Worte und Gedanken?
• Überzeugungen, Gefühle, Meinungen: massgeblich für unsere Ergebnisse im Alltag sind nicht so sehr die Dinge die passieren, sondern unsere Bewertungen dieser Dinge. Z.B. ist es an sich nicht schlimm, wenn der Bus zu spät kommt. Erst wenn ich denke, dass er das nicht soll, beginne ich ein mehr oder weniger großes „Drama“ daraus zu machen. Wir alle kreieren solche „Dramen“ und der erste Schritt heraus wäre, zu beobachten, dass wir das selber machen, und dann können wir damit auch aufhören. Die Energie, die wir bislang fürs „Drama“ verbraucht haben, können wir nun für Projekte einsetzten, die uns wirklich erfüllen.
• Was ist Erfolg und erfolgreich sein? Können wir Erfolg beweisen und wodurch? Wem wollen wir beweisen, das wir kompetent und erfolgreich sind? Und wann können wir damit aufhören? Welchen Zustand, welches Gefühl müssen wir dafür erreicht haben?
• Warum soll ich ein Seminar belegen, wenn das eigentliche Problem mein Chef / mein Kollege / äußere Umstände sind?

Advertisements